Zahnimplantate


In unserer Praxis für Zahnheilkunde und Implantologie legen wir großen Wert darauf, eine optimal geplante und umgesetzte Implantologie auf höchstem Niveau anbieten zu können. Dies gelingt uns auf Grund von zahlreichen Fortbildungen, implantologischen Masterabschlüssen sowie langjährigen Erfahrung.

 

Was sind Zahnimplantate?
Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, welche in den Kieferknochen eingebracht werden. Durch Zahnimplantate können einzelne sowie mehrere Zähne ersetzt werden. Auch Zahnprothesen können durch Implantate einen sehr festen Halt erreichen. Optisch wirken Implantate im Mund sehr natürlich und auch von der Funktion und vom Tragekomfort her, stellen sie eine optimale Lösung dar.

Bei vollkommener oder partieller Zahnlosigkeit lässt sich leicht feststellen, ob der Kiefer ohne Knochenaufbau für eine Implantation geeignet ist oder ob hier eine Knochenauflagerung erfolgen muss.

Die meisten implantatchirurgischen Eingriffe können hier in unserer Praxis mit einer einfachen örtlichen Betäubung stattfinden.
Vor jedem Implantatchirurgischem Eingriff sind eine ausführliche Anamnese, eine exakte klinische sowie röntgenologische Befunderstellung sowie eine adäquate Beratung und Aufklärung obligat.

Durch optimale Zahnpflege sowie unterstützende professionelle Hilfe, können Sie ein Leben lang Ihre Implantate mit allen Vorteilen des Komforts und der Ästhetik genießen.

 

Knochenaufbau
Hat sich der Kieferknochen zurückgebildet, muss ein Knochenaufbau erfolgen. Hierbei kommen einzeitige und zweizeitige Knochenaugmentationen in Frage. Während einer Implantation kann beispielsweise simultan eine Knochenaugmentation erfolgen. Das Implantat sowie der neu geschaffene Knochen, heilen dann zusammen, also einzeitig ein. Hierbei kann man den eigenen Knochen verwenden sowie mit klinisch erprobten, langjährig bewährten Knochenersatzmaterialien arbeiten.

Wird ein zweizeitiges Vorgehen erforderlich, muss der Knochenaufbau zuerst einheilen und in einem zweiten Eingriff können dann die Implantate gesetzt werden.

Durch eine exakte vorangegangene Diagnostik kann leicht erkannt werden, welche Knochenaufbauten im jeweiligen Fall in Frage kommen.

 

Vorteile der Implantation sind:

  • Es müssen keine gesunden Zähne beschliffen werden.
  • Man gewinnt „Zähne“ im Mund hinzu und beugt so einer eventuellen Zahnlosigkeit im Alter vor.
  • Es wird einer Knochenrückbildung entgegengewirkt.
  • Eine feste und natürliche Kaufunktion bleibt erhalten.
  • Optisch kommen Implantate sehr nahe an den natürlichen Zahn heran, erscheinen mitunter sogar ästhetischer.
  • Das eigene Wohlbefinden sowie die Lebensqualität werden deutlich erhöht.
  • Prothesenträger haben so gut wie keine Druckstellen mehr bei weitestgehend natürlichem Kaugefühl.
  • Die Prothese sitzt fest, es wackelt nichts, Sprachschwierigkeiten sind vorbei.
  • Man kann sogar, je nach Aufwand, gänzlich auf die Bedeckung des Gaumens mit Kunststoff verzichten.
  • Implantate haben nach heutigen Erkenntnissen eine sehr lange Lebensdauer, teilweise sogar lebenslang.
  • Sweet 18 or beauty 80’s: Implantate sind für jedes Alter geeignet.